KLASSENRAT

Aus dem Klassenrat in den Rüeggirat


Klassenrat ist mehr als "miteinander sprechen" und "diskutieren". Neben dem Erlernen und Üben grundlegender Kommunikationskompetenzen werden weitere Fähigkeiten erworben: Einander stärken und Feedback geben, Probleme besprechen und bewältigen, Konflikte lösen und die Konfliktkultur stärken, gemeinsam Planungen erstellen oder Informationen austauschen. Auch vielfältige Reflexionsangebote sind Teil eines abwechslungsreichen Klassenrats. Diese Handreichung führt Sie Schritt für Schritt in eine auf die Klasse passende Form des Klassenrats ein und vermittelt nützliche Informationen zur Veränderung und Vertiefung der vorhandenen Klassenrats- und Partizipationsstrukturen.

(nach Hansueli Weber)


Wie geht "Klassenrat"?

  • Regelmässig (z.B. einmal wöchentlich) zu einem definierten Zeitpunkt (Tag und Stunde)
  • Die Schüler und Schülerinnen sitzen im Gesprächskreis zusammen.
  • ŸDer Klassenrat wird zu Beginn durch die Klassenlehrperson moderiert.
  • Später können Schüler oder Schülerinnen diese Aufgabe auch übernehmen (z.B. die Rüeggiräte oder auch die Peacemaker)
  • Ÿ„Wandzeitung“ oder „Klassenratsbuch“, in das die Kinder während einer Woche Gutes oder Schlechtes aufschreiben können.
  • Im Klassenrat werden allgemeine partizipative Themen besprochen, wie auch z.B. die Schulreise oder auch eine neue Pultordnung.
  • ŸAuf Grund des Geschriebenen kann eine Traktandenliste erstellt werden.
  • Lösungen werden in das „Klassenratsbuch“ aufgenommen.

Zielsetzungen

  • Die Schülerinnen und Schüler äussern ihre Befindlichkeit und ihre Meinung.
  • Die Schülerinnen und Schüler hören einander mit Hilfe von Gesprächsregeln aktiv zu.
  • Die Schülerinnen und Schüler besprechen Konflikte konstruktiv miteinander und finden Lösungen.
  • Die Schülerinnen und Schüler akzeptieren andere Meinungen.
  • Die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass ihr Mitdenken und ihre MitarbeitPlatz hat, indem sie in gewisse Entscheidungen miteinbezogen werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden kooperationsfähig, selbstbewusst und selbständig.
  • Die Schülerinnen und Schüler können mit Kritik umgehen.
  • Die Schülerinnen und Schüler erleben sich als Gemeinschaft.

Ablauf des Klassenrates

Ein Klassenrat kann natürlich auf verschieden Art und Weise gegliedert werden. Zu empfehlen ist, dass der Klassenrat jeweils im selben Rahmen abgehalten wird. Folgend ist eine Mögliche Gliederung:

  1. Klassenratslied
  2. Traktanden besprechen und "Jobs" verteilen
  3. Gemeinsamer Start, z.B. mit einer "warmen Dusche", "Was denken die anderen über mich?" oder mit Stimmungsflips
  4. Thema (Bei einer Problemdiskussion mit den 5 Schritten der Peacemaker arbeiten)
  5. Ergebnisse im Klassenratsbuch festhalten
  6. gemeinsames Spiel als Abschluss

Mögliche Themen für den Klassenrat

Schulreise:

Warum nicht eine Schulreise partizipativ mit der Klasse gestalten? Das folgende Dokument dient als Hilfe um mit der Klasse eine Schulreise zu erarbeiten.

Download
Planung Schulreise_partizipativ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.0 KB

Pultordnung:

Die Kinder bestimmen die Pultordnung... aber nicht einfach so, sondern jede mögliche Situation wird ausdiskutiert bis alle einverstanden sind. Vorgängig wird geklärt, was für das Gelingen einer guten Zusammenarbeit am Pult notwendig ist.

Am besten eignen sich Karten für die jeweiligen Pulte, welche dann am Boden zur neuen Pultordnung zusammengestellt werden können. Anschliessend werden Namenskärtchen so angeordnet, wie es sich die Kinder vorstellen könnten. Nun werden Pros und Kontras gesucht und diskutiert.

Download
Pultordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.7 KB

Klassenregeln:

Damit sich die Schülerinnen und Schüler möglichst gut an abgemachte Regeln halten können macht es Sinn, diese auch mit den Kindern zu erarbeiten. Lieber wenige Regeln dafür diese um so konsequenter umsetzen. Damit die Kinder wissen, was von ihnen erwartet wird, ist es sinnvoll diese nach dem erstellen gut zu trainieren.


Friedensstifter-Lektionen:

Auf das Schuljahr 19/20 haben sich in unserem Schulhaus die Peacemaker vorläufig aufgelöst. Damit aber der Friedensgedanke der Peacemaker nicht vergessen geht, Können im Klassenrat sogenannte "Friedensstifter-Lektionen" abgehalten werden. Diese Lektionen bauen auf dem Gedanken des Peacemakerprogramms auf. Somit werden sämtliche Schülerinnen und Schüler zu Friedensstiftern ausgebildet und erhalten die Möglichkeit in unserem Schulhaus für eine friedliche Stimmung zu sorgen.

 

Friedensstifter-Lektionen


Problemdiskussion mit Hilfe der 5-Schritte

Da die Kinder von den Peacemakern das 5-Schritte-Modell kennen, macht es Sinn, Probleme in der Klasse auch mit diesem Modell zu besprechen.


Schülerinnen, Schüler und die Lehrperson berichten, was sie stört oder was sie beschäftigt. Das Problem wird vorgestellt.

Der Moderator, die Moderatorin (anfänglich die Lehrperson) wiederholt, für alle hörbar, das Gesagte.

Die betroffenen Personen (SchülerInnen und Lehrperson) beschreiben, wie es ihnen mit diesem Problem geht.

Gemeinsam wird in der Klasse nach einer oder mehreren Lösungen gesucht.

Am Ende werden Abmachungen getroffen, welche anschliessend im Klassenratsbuch festgehalten werden.


Rollen im Klassenrat

Damit die Verantwortung im Klassenrat nicht nur an der Moderatorin oder dem Moderator hängen bleibt, können weitere Kinder Aufgaben innerhalb des Klassenrates übernehmen. Folgende Aufgaben haben sich bewährt:


 

ModeratorIn

 

Du leitest den Klassenrat. Du bereitest dich auf die Themen vor, achtest darauf, dass die Gesprächsregeln eingehalten werden und schaust, dass alle gleichviel Redeanteil erhalten.

 

 

FeedbackgeberIn

 

Du gibst der Gesprächsleitung und/oder der Klasse am Ende des Klassenrats ein Feedback. Worüber du ein Feedback gibst, hast du vorher mit der Gesprächsleitung abgesprochen.

 

 

ZeithüterIn

 

Du schaust darauf, dass die abgemachte Zeit eingehalten wird. Etwas vor dem Ende der Zeitvorgabe machst du die Gesprächsleitung darauf aufmerksam.

 



 

RegelwächterIn

 

Du beobachtest die Gespräche im Klassenrat und meldest mit einem Zeichen, wenn eine Gesprächsregel oder eine andere vereinbarte Regel nicht eingehalten wird.

 

 

ThemenhüterIn

 

Du beobachtest die Gespräche im Klassenrat und meldest mit einem Zeichen, wenn Leute vergessen, beim Thema zu bleiben

 

 

 

ProtokollverfasserIn

 

Du protokollierst die Beschlüsse des Klassenrats. Dabei sprichst du dich mit der Gesprächsleitung gut ab.

 

 

 



 

MindmapperIn

 

Du machst von den Klassendiskussionen ein Mindmap, aus dem ersichtlich werden kann, was Inhalt war.

 

 

Download
Jobs im Klassenrat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.5 KB